Berufsbeschreibung

Aufgaben

Restaurantfachmann und Restaurantfachfrau arbeiten in Gasthäusern, Restaurants, Hotels, Bars, usw. Sie begrüßen die Gäste, weisen ihnen Plätze zu und betreuen sie während des Essens. Sie informieren und beraten die Gäste beim Auswählen der Speisen, Getränke und passenden Weine und nehmen die Bestellungen entgegen. Sie servieren den Gästen Essen und Getränke und bereiten einzelne Spezialitäten direkt am Tisch zu.

Nach dem Essen räumen sie die Tische ab. Zum Schluss erstellen sie die Rechnung.

Restaurantfachleute schmücken und decken auch die Tische, nehmen Reservierungen entgegen, rechnen den Tagesumsatz ab, führen Umsatzstatistiken, berechnen Getränkepreise, überwachen die Lagerbestände und nehmen rechtzeitig Bestellungen vor.

Auch bei speziellen Anlässen, wie Banketten und Empfängen, sind sie vom Herrichten der Tische über das fachkundige Servieren bis hin zu den Abdeckarbeiten mit dabei.

Anforderungen

  • Gute Konstitution (viel stehen und gehen)
  • Rasche Auffassungsgabe, gutes Gedächtnis
  • Kontaktfreudigkeit, Freude am Beraten
  • Einfühlungsvermögen
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Bereitschaft zu unregelmäßiger Arbeitszeit

Ausbildung

  • 3 Jahre Lehre in einem Restaurationsbetrieb
  • Ausbildung an einer Hotelfachschule, Tourismusfachschule, Fachschule für wirtschaftliche Berufe
  • Ausbildung an einer Höheren Lehranstalt für Tourismus oder für wirtschaftliche Berufe

Verwandt: Hotel- und Gastgewerbeassistent/in, Koch/Köchin, Systemgastronomiefachmann/-frau, Gastronomiefachmann/-frau

Entwicklungsmöglichkeiten

  • Vorbereitungskurse und Ablegen der Gastgewerbe-Befähigungsprüfung
  • 2 Jahre Hotelfachlehrgang für Erwachsene
  • Zur Reife- und Diplomprüfung: 3 Jahre Aufbaulehrgang für Tourismus

Aufstieg: Chef/in de rang (Abteilungsleiter/in), Maître d'Hotel, Chef de Service, Restaurantdirektor/in, Oberkellner/in, Geschäftsführer/in